Sie sind hier: Übersicht > 2.2.3.2. Historische Hilfsfahrzeuge > Pritschen-LKW vom DDR-Typ IFA W 50 LA/A

Pritschen-LKW vom DDR-Typ IFA W 50 LA/A



Der Pritschen-LKW vom DDR-Typ IFA W 50 LA/A wurde im VEB IFA-Automobilwerk Ludwigsfelde/DDR hergestellt.

Das Fahrzeug hatte das polizeiliche Kennzeichen EP 35-71.

Der Pritschen-LKW vom DDR-Typ IFA W 50 war zweiachsig, hatte zuschaltbaren Allradantrieb und war geländetauglich.

Das Fahrzeug war mit einem wassergekühlten Vierzylinder-Reihen-4-Takt-Dieselmotor des Typs 4 VD14,5/12-1 SRW ausgerüstet, der einen Hubraum von 6530 cm³ hatte. Der Motor erzeugte eine Leistung von 92 kW (125 PS) bei 2300 Umdrehungen des Motors pro Minute. Die Motorkraft wurde über eine mechanische Einscheiben-Trockenkupplung auf das mechanische 5+1-Gang-Synchrongetriebe und dann über ein Verteilergetriebe an die Vorder-und Hinterachse per Gelenkwellen übertragen. Die Achsgetriebe waren mit Differentialsperren ausgestattet.

Das Fahrzeug hatte einen genieteten Leiterrahmen. Die Vorder- und Hinterachse waren blattgefedert und mit Teleskopstoßdämpfern ausgestattet. An der Hecktraverse des Leiterrahmens war eine Anhängerkupplung montiert.

Das Fahrerhaus war eine Frontlenkerkabine mit 2 Sitzplätzen.

Das Fahrzeug hatte eine servounterstützte Hydrauliklenkung.

Das Fahrzeug war mit einer pneumatisch-hydraulischen Zweikreis-Allradinnenbackenbremse ausgerüstet. Die Bremskraft der Hinterachse wurde durch einen lastabhängigen Bremskraftregler gesteuert. Als Feststellbremse diente eine Federspeicherbremse. Desweiteren war eine Motorbremse vorhanden.

Das Fahrzeug war mit einer Reifendruckregelanlage für alle 4 Räder ausgestattet. Diese konnte vom Fahrer beim Fahren bedient werden. Das Fahrzeug war mit Reifen der Größe 16/70-20 ausgestattet.

Die E-Anlage hatte eine Spannung von 24 V, die von einer Drehstromlichtmaschine mit einer Leistung von 500 W erzeugt wurde. Zwei Batterien 12 V 150 Ah dienten als Energiespeicher.

Die Höchstgeschwindigkeit betrug 83 km/h.

Weitere technische Daten:
Fahrzeuglänge
Fahrzeugbreite
Fahrzeughöhe
Radstand
Leergewicht
zulässiges Gesamtgewicht
Nutzlast
Bodenfreiheit
Steigfähigkeit
Kraftstoffverbrauch
Kraftstoffvorrat
Reichweite
Anhängelast mit durchgehender Bremsanlage
 6530 mm
2500 mm
2840 mm
3200 mm
5080 kg
9800 kg
4720 kg
320 mm
45 %
26 l/100 km
150 l
550 km
8000 kg

Das Foto zeigt den Pritschen-LKW vom DDR-Typ IFA W 50 LA/A beim Schleppen des Obus Nr. 17I vom tschechischen Typ ŠKODA 9 Tr13 auf der Straße der Jugend (heute: Breite Straße) in Richtung Ostend im Jahre 1983. Da die Friedrich-Ebert-Straße gesperrt war, wurden mit Hilfe des Pritschen-LKW vom DDR-Typ IFA W 50 LA/A die Obusse über die Kreuzung Straße der Jugend/Friedrich-Ebert-Straße geschleppt und konnten somit von Nordend-Ostend und zurück fahren.

Pritschen-LKW vom DDR-Typ IFA W 50 LA/A


Das Fahrzeug war beim Betriebsteil IV Personenverkehr des VEB Kraftverkehr Eberswalde im Einsatz.
Ein Fahrzeug dieses Typs befindet sich im Besitz der Barnimer Busgesellschaft mbH und ist auf dem Betriebshof Bad Freienwalde im Einsatz.

Die Fotos zeigen diesen Pritschen-LKW vom DDR-Typ IFA W 50 LA/A auf dem Betriebshof Eberswalde/Nordend.

Pritschen-LKW vom DDR-Typ IFA W 50 LA/A auf dem Betriebshof Eberswalde

Pritschen-LKW vom DDR-Typ IFA W 50 LA/A auf dem Betriebshof Eberswalde


Multicounter.de