Sie sind hier: Übersicht > 5. Archiv > Stadtwerke jetzt Obus-Pate


aus der Märkischen Oderzeitung vom 07.11.2000:

Stadtwerke jetzt Obus-Pate

Unternehmen unterstützt Erhalt des alten Skoda 9Tr

Eberswalde/(sg/M0Z) Die Stadtwerke Eberswalde haben gestern offiziell die Patenschaft für einen historischen Obus vom Typ Skoda 9Tr übernommen.Von 1962 bis 1988 fuhren diese Busse in Eberswalde. Der Denkmalpflege-Verein Nahverkehr Berlin hat den Obus innerhalb von elf Jahren restauriert.

"Wir haben das Fahrzeug einer kompletten Generalreparatur unterzogen", sagt Vereinsmitglied Matthis Schindler aus Berlin. Das Außenblech, die Elektrik, die Pneumatik und die Bremsanlage seien völlig erneuert worden. "Wir freuen uns, dass wir die Stadtwerke gefunden haben, um das Fahrzeug am Leben zu erhalten."

Für die Stadtwerke sei dieser Bus ein Stück Nostalgie, sagte Prokurist Reinhard Splinter. Der Obus sehe so aus wie einst, "nur dass er damals nicht so sauber war". Die Barnimer Busgesellschaft sei mit drei Umspannwerken in der Stadt größter Stromkunde.

Per Handschlag besiegeln Reinhard Splinter (Mitte) und Michael Hasse, Vorsitzender des Denkmal-Pflege-Vereins, die Patenschaft über den Obus-Oldie Skoda 9Tr.
Als Vermittler half Frank Wruck (l.), Chef der Busgesellschaft. Die Vereinsmitglieder Mattis Schindler (re.) und Karsten Vick gehören zu den Restauratoren.

Stadtwerke jetzt Obus-Pate


Multicounter.de