Sie sind hier: Übersicht > 5. Archiv > Neues Jugend-Projekt: Mit dem Bus zur Disko



aus der Märkischen Oderzeitung vom 24.10.2001:

Neues Jugend-Projekt: Mit dem Bus zur Disko



 Vorbemerkung 
Der folgende Artikel steht nicht unmittelbar mit dem Obus-Verkehr im Zusammenhang.
Trotzdem möchte ich diesen Artikel hier vorstellen.
Das Projekt Disko-Bus ist ein Angebot, welches die Sicherheit der Jugendlichen auf dem Weg zur und von der Disko entscheidend verbessert. Ich wünsche dem Modellprojekt, dass dieses recht attraktive Angebot von den Jugendlichen angenommen wird. (H.B.)


Künftig jeden Freitag Sonderfahrt nach Kruge

Eberswalde (ei/MOZ) Einen neuen Versuch startet die Barnimer Busgesellschaft: Sie setzt Künftig jeden Freitag einen Bus zur Disko nach Kruge (Märkisch-Oderland) ein. Das Modellprojekt soll vorerst ein Jahr laufen. Geschäftsführer Frank Wruck sieht es als gute Möglichkeit, Alkoholfahrten von Jugendlichen nach einem Diskobesuch zu verhindern. Taxi-Gutscheine seien nicht die Lösung für die Masse, sagt er .

Wruck weist auf den "hohen Besuchergrad" hin, der jeden Freitag in der Kruger Disko zu verzeichnen ist. 400 bis 450 Jugendliche würden dort regelmäßig gezählt. Und etwa 50 Prozent der Besucher stammten aus Eberswalde. "Dies lässt unser Angebot sinnvoll erscheinen", argumentiert der Eberswalder Nahverkehrsexperte.

Der zusätzliche Bus wird von Finowfurt über Eberswalde und Trampe nach Kruge rollen. Wer beispielsweise um 18.17 Uhr im Brandenburgischen Viertel an der Potsdamer Allee einsteigt, ist um 18.50 Uhr am Kulturhaus in Kruge. Um 19.00 Uhr beginnt dann dort die Disko,die vor allem von unter 20-jährigen besucht wird. Für die Rücktour stehen den jungen Leuten zwei Abfahrtszeiten zur Wahl: 23.10 und 01.00 Uhr.

Die Busfahrt zur Disko versucht das Unternehmen mit einem Sondertarif schmackhaft zu machen. Der Preis für eine Fahrt liegt bei drei Mark, HIn-und Rückfahrt kosten vier Mark. Ansonsten müssen in Eberswalde 4,40 DM für einen Einzelfahrschein berappt werden (Anm.:Zur Zeit kostet ein Einzelfahrschein im Stadtverkehr Eberswalde noch 2,00 DM, eine Tageskarte 4,40 DM./H.B.). "Egal, wo man einsteigt, der Sondertarif bleibt überall gleich", weist Wruck noch auf eine Besonderheit hin. Er erhofft sich vom Land Brandenburg eine Förderung für das Projekt. "Bisher gibt es noch keine."

Sabine Herpel vom Eberswalder Humanistischen Begegnungs- und Beratungszentrum freut sich über die Initiative der Barnimer Busgesellschaft. Schließlich veranstaltet ihr Verein die Disko in Kruge. Sie zeigt sich optimistisch, dass die neue Route angenommen wird. " Früher haben wir einen Kleinbus eingesetzt. Da mussten wir dreimal fahren, um die Kids nach Hause zu bringen."

Berhard Vandeck von der Barnimer Busgesellschaft denkt ebenfalls positiv über das Modellvorhaben:
"Vielleicht macht unser Projekt ja Schule.".

Multicounter.de