Sie sind hier: Übersicht > 5. Archiv > Blitzeis fordert ein Todesopfer in Biesenthal



Auszug aus der Märkischen Oderzeitung vom 03.01.2002:

Blitzeis fordert ein Todesopfer in Biesenthal

Zwangspause für Busfahrer und Müllwerker

Von Monika Schmidt

Kreis Barnim (MOZ) ...Einen turbolenten Arbeitsstart hatten auch die Mitarbeiter der Barnimer Busgesellschaft. Der Einsatzleiter hatte sich bei einem Sturz auf dem Betriebsgelände die Hand gebrochen. Die ersten Busse sollten um 04:00 Uhr morgens vom Hof rollen, doch gut vier Stunden lang drehte sich dort garnichts. "Wir hatten schon einige Schwierigkeiten. Im Nordender Bereich waren die Straßen nur wenig abgestumpft. Unsere Busse kamen deshalb nicht vom Hof. Erst gegen 07:30 Uhr konnten wir die ersten Versuche wagen", erklärte Einsatzleiter Bernhard Vandeck. Gegen 08:00 Uhr rollte der Obus-Verkehr wieder normal...

...Erhebliche Probleme habe es selbst für den Streudienst an der Poratzstraße gegeben. Die erste Fuhre Feuchtsalz habe dort aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens so gut wie keine Wirkung gezeigt. " In Absprache mit der Busgesellschaft haben wir deshalb noch einmal mit Kies nachgestreut", so Kathrin Heidenfelder ...

Multicounter.de