Sie sind hier: Übersicht > 5. Archiv > Störung des Obus-Verkehrs durch Blitzschlag

Störung des Obus-Verkehrs durch Blitzschlag



Auf Sonnenschein folgt bekanntlich früher oder später Regen. Am Dienstag, den 23.07.2003, war es mal wieder soweit. Gegen 11:30 Uhr ging über Eberswalde ein schweres Gewitter nieder.

Ein Blitz schlug in Höhe des Abzweiges zum Betriebshof Nordend in die Fahrleitung ein und verursachte eine Betriebsstörung des Obus-Verkehrs. Der Blitzschlag setzte 4 (in Worten: vier) Gelenkobusse des österreichischen Typ ÖAF Gräf & Stift NGE 152 M17 und die Weichensteuerung der Weiche am Abzweig zum Betriebshof Nordend außer Betrieb. Alle vier Gelenkobusse hatten durch den Blitzschlag Schäden an der Elektronik und Elektrik und mußten zum Betriebshof Nordend abgeschleppt werden.

Davon betroffen war u.a. der Wagen 037. Den Gelenkobus Nr. 037 erwischte es auf der Eisenbahnstraße.

Gelenkobus 037 nach Blitzschlag defekt in der Eisenbahnstraße am 23.07.2003

Gelenkobus 037 nach Blitzschlag defekt in der Eisenbahnstraße am 23.07.2003


Multicounter.de