Sie sind hier: Übersicht > 5. Archiv > Obus-Verkehr gestört

Obus-Verkehr gestört



Am Montag, dem 21.01.2008, zwischen 14:35 und 15:55 Uhr gab es an der Kreuzung Eisenspalterei wegen eines gerissenen Abspannseils im Oberleitungsnetz einen Stau.

Beim Einfahren des Obusses in die Haltestelle Eisenspalterei wickelte sich das gerissene Abspannseil unbemerkt um eine Stromabnehmerstange. Beim Abfahren des Obusses von der Haltestelle Eisenspalterei kam es zu einer weiteren größeren Beschädigung der Oberleitung. Die Oberleitung fiel auf die Eberswalder Straße. Da der Fahrstrom automatisch unterbrochen wurde, gab es keine Gefährdungen für den übrigen Verkehr. Für die Reparaturarbeiten musste die B 167 zeitweilig gesperrt werden. Polizeibeamte regelten den Straßenverkehr, konnten einen Stau in Richtung Eberswalde jedoch nicht verhindern. Der Obus-Verkehr war erheblich gestört, da die Obusse den Fahrleitungsbereich im gesamten Stadtteil Finow wegen der Stromabschaltung mittels Notfahraggregat befahren mussten. Nach Abschluss der Arbeiten gegen 18:30 Uhr entspannte sich die Situation.

Multicounter.de