Sie sind hier: Übersicht > 4.4. Zeitraum von 1990 - 1995 > Einweihung der Obus-Verbindung zwischen Kleinen Stern und dem Brandenburgisches Viertel

Einweihung der Obus-Verbindung
zwischen Kleinen Stern und dem Brandenburgisches Viertel



Am 01. Juli 1993 wurde die Obus-Verbindung zwischen dem Kleinen Stern und dem Brandenburgisches Viertel eröffnet. Der Eberswalder Bürgermeister Dr. Mai, Herr Schmidt, stellvertretender Eberswalder Landrat und Herr Friese, Bernauer Landrat und zugleich Aufsichtsratsvorsitzender der Barnimer Busgesellschaft durchschnitten in Anwesenheit der Geschäftsführung der Barnimer Busgesellschaft mbH das grün-weiße Band zur offiziellen Eröffnung des neuen Streckenabschnittes und zur Inbetriebnahme des ersten neuen Gelenkobusses vom österreichischen Typ ÖAF Gräf & Stift NGE 152 M 17.

Pünktlich um 10:30 Uhr begann die Eröffnungsfahrt vom Kleinen Stern zum Brandenburgischen Viertel und weiter nach Nordend.

Hier nun einige Fotos von der Eröffnung der neuen Obus-Verbindung.

Gelenkobus Nr. 004 vom österreichischen Typs ÖAF Gräf & Stift NGE 152 M17 steht zur Eröffnungsfahrt am Kleinen Stern bereitDie Eröffnungsansprache wird gehalten.
...und das weiß-grüne Band durchschnitten....und das weiß-grüne Band durchschnitten.
Die neue Obus-Verbindung Kleiner Stern-Brandenburgisches Viertel ist freigegeben und der Gelenkobus Nr. 004 geht auf EröffnungstourDie neue Obus-Verbindung Kleiner Stern-Brandenburgisches Viertel ist freigegeben und der Gelenkobus Nr. 004 geht auf Eröffnungstour


Multicounter.de